Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Flugreisen

Broschüre "Reisen in der EU: Die Fluggastrechte" Der Flugsektor ist ein sehr reklamationsanfälliger Bereich. Die neue Broschüre des EVZ soll den Reisenden deshalb aufzeigen, worauf schon vor Abflug, also beispielsweise bei der Flugbuchung, aber auch am Flughafen oder im Beschwerdefall geachtet werden muss
Infos zum Flugticket Informationen zum Flugticket
Ihre Fluggastrechte bei Überbuchung, Annullierung und Verspätung Welche Fluggastrechte hat die Verordnung (EG) Nr. 261/2004 eingeführt?
Beschädigtes, verlorenes und verspätetes Fluggepäck Beschädigtes, verlorenes und verspätetes Fluggepäck: Mit Inkrafttreten der EU-Verordnung Nr. 889/02 wurden die Rechte der Fluggäste verbessert und ausgedehnt.
Die Rechte der Reisenden Die europäische Gesetzgebung schützt die Reisenden im EU-Ausland an Bord von Schiffen, Zügen, Bussen, und Flugzeugen. Während der Reise kann es zu Verspätungen oder Streichungen kommen, aber auch der Verlust oder die Beschädigung des Gepäcks treten nicht selten auf. Dafür gibt es Rechte die in jedem Land der EU gültig sind: dem entsprechend sind diese Rechte für alle Bürger der EU gleich und es macht keinen Unterschied, ob man nun das Gepäck nicht am Flughafen in Prag an kommt, oder ob der Flug schon in Paris gestrichen wird.


17.03.2021 - Flugreisen - 2020: Das Horrorjahr für den Flugverkehr

2020 war ein schwarzes Jahr für Flugreisende und deren Beschwerden, die großteils auf das Coronavirus zurückzuführen sind, aber auch für Fluggesellschaften, welche die drastischen Folgen der Coronavirus-Pandemie zu spüren bekommen haben. Es gilt, eine Pleitewelle im Luftverkehr zu vermeiden, trotzdem müssen gleichzeitig die Rechte der Reisenden geschützt werden.

12.03.2021 - Rekordjahr 2020 - Ein unvergessliches Jahr für das Europäische Verbraucherzentrum Italien

Anlässlich des Internationalen Tages der Mathematik am 14. März gibt das Europäische Verbraucherzentrum Italien die statistischen Daten des Jahres 2020 bekannt: Der Anstieg gegenüber den Vorjahren ist bemerkenswert und unterstreicht in Zeiten von Covid-19 mehr denn je die Bedeutung der Arbeit der italienischen Kontaktstelle des Netzwerks der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net).

19.01.2021 - Reisen zu Coronazeiten: Was Frühbucher beachten sollten

Bei den aktuell eisigen Temperaturen sehnt sich so mancher nach dem Sommer und freut sich auf den Urlaub in wärmeren Gefilden. In den ersten Wochen des Jahres machen sich traditionell die Frühbucher auf Schnäppchenjagd. Worauf sollte man aber mit Hinsicht auf den zweiten Coronasommer achten?

26.10.2020 - Ryanair, EasyJet, Blue Panorama und Vueling: ja zur Rückerstattung nach Intervention der Antitrust-Aufsichtsbehörde

Nachdem die italienische Antitrust-Aufsichtsbehörde (AGCM) Ende September vier Verfahren gegen Ryanair, Easyjet, Blue Panorama und Vueling eingeleitet hat, fragten wir uns, ob auch diese Fluggesellschaften ihren Kurs bezüglich der Ausstellung von Gutscheinen anstelle der Barerstattungen bei annullierten Flügen ändern würden, so wie es bei den Fluggesellschaften Alitalia und Volotea bereits der Fall war.

02.09.2020 - Anders als geplant - Kuriose Fälle durch das Coronavirus

Das Auftreten des Coronavirus stellte von Anfang an eine große Herausforderung für Menschen und Unternehmen dar. Auch Fluggesellschaften bekamen die Auswirkungen des Coronavirus zu spüren und waren gezwungen, rasch zu reagieren. Das hatte unter anderem Flugstreichungen und schärfere Gepäckkontrollen zur Folge. Obwohl die neue Situation jeden Menschen in irgendeiner Form betrifft, gibt es dennoch bizarre Fälle, die zeigen, zu welchen Einzelschicksalen das Coronavirus führen kann.

31.07.2020 - Erstattungen für abgesagten Reisen durch Covid-19 Auf welche Schwierigkeiten VerbraucherInnen besonders häufig treffen

Seit Ende Februar hat das Europäische Verbraucherzentrum Italien über 4.000 Verbraucheranfragen im Zusammenhang mit Covid-19 bearbeitet; der Großteil davon betrifft dabei das Thema Reisen. Zurzeit versuchen Reisende den Preis ihrer abgesagten Reisen zurückzubekommen. Welches dabei die häufigsten Probleme sind, erklärt das EVZ.

17.07.2020 - „Decreto Rilancio“ - Die Regierung ändert die Voucher-Regelung, bleibt aber im Verzug

Das Decreto Rilancio wurde gestern vom Senat verabschiedet und wird in Kürze mit der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft treten. Neben der vielen Neuerungen und Maßnahmen ändert es unter anderem Art. 88-bis des Umwandlungsgesetzes des Dekrets Cura Italia zur sog. Voucher-Regelung im Tourismusbereich.

13.05.2020 - Rückerstattung oder Gutschein: EU-Kommission fordert Wahlfreiheit und mehr Garantien für europäische Reisende

Zu den wichtigsten Folgen der Maßnahmen, die auf nationaler und europäischer Ebene ergriffen wurden, um den schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Tourismus zu begegnen, gehört die seit Wochen diskutierte Frage der Gutscheinlösung statt Rückerstattungen.