Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Einkaufen & E-Commerce

Unlautere Geschäftspraktiken Unser tägliches Leben ist geprägt von wirtschaftlichen Transaktionen jeglicher Art, aber welche Pflichten hat eigentlich der Verkäufer uns gegenüber? Wie weit kann ein “Aufforderung zum Kauf” gehen und was können wir von einem Gewerbetreibende verlangen? Kurz gesagt: wie kann ich unterscheiden, ob eine Geschäftspraktik unlauter ist oder nicht?
Missbräuchliche Klauseln Täglich unterzeichnen wir vorgedruckte Verträge, die nicht immer nur Vorteile mit sich bringen, aber mit denen wir uns oft, ohne uns dessen bewusst zu sein, an äußerst merkwürdige und oft nahezu unverständliche Verpflichtungen binden.


20.09.2022 - Onlinekauf: Kostenlose Rücksendung vor dem Aus? - Eine Möglichkeit, das eigene Kaufverhalten zu hinterfragen

Mit dem stetigen Wachstum der Onlinekäufe ist auch die Zahl der Retouren gestiegen. Einzelne große Unternehmen, insbesondere im Bekleidungssektor, haben nun in einigen Ländern damit begonnen, für die Rücksendung der Ware, die für die Verbraucher:innen bis dahin kostenlos war, eine Gebühr zu verlangen. Haben damit die kostenlosen Rücksendungen bald ein Ende?

10.06.2022 - Einheitliches Ladekabel für Elektrogeräte in der EU

Einigung zwischen dem Europäischen Parlament und dem Rat der Europäischen Union: Die endgültige Abstimmung folgt im Herbst, dann haben die Unternehmen zwei Jahre Zeit zur Anpassung.

07.06.2022 - CVFACILE.com - Das Widerrufsrecht und die Verpflichtung zur Bereitstellung vorvertraglicher Informationen bei online erworbenen Dienstleistungen

Die italienische Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Markt (Autorità Garante della Concorrenza e del Mercato - AGCM) hat eine Verwaltungsstrafe gegen ein Unternehmen mit Sitz in Hongkong wegen unlauterer Geschäftspraktiken und der Verletzung von Verbraucherrechten bei Online-Käufen verhängt: Das Unternehmen hat über eine spezielle Plattform die Möglichkeit angeboten, den eigenen personalisierten Lebenslauf online zu erstellen, ohne jedoch klare Angaben zu den Bedingungen der angebotenen Dienstleistung zu machen, wodurch die Rechte der Verbraucher verletzt worden sind.

17.03.2022 - Wie können Sie sich schützen, wenn das online bestellte Produkt nicht ankommt? Die italienische Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Markt ordnet die Aussetzung der Verkaufstätigkeit eines Onlineshops an

Aufgrund zahlreicher Reklamationen von Verbrauchern, die sich über die Nichtlieferung oder Verzögerung der Lieferung des bestellten Produkts und die verspätete oder nicht erfolgte Rückerstattung des gezahlten Preises beschwerten, leitete die Wettbewerbsbehörde ein Untersuchungsverfahren ein, in Folge dessen die vorübergehende Einstellung der Verkaufstätigkeit angeordnet worden ist: Die Vorgehensweise des Online-Verkäufers könnte die Rechte der Verbraucher bei Fernabsatzverträgen verletzen und eine unlautere Geschäftspraxis darstellen.

15.03.2022 - 15. März – Weltverbrauchertag: Wie Europa auf Initiativen zur Nachhaltigkeit setzt

Bis 2050 klimaneutral werden: Das ist das Ziel, das sich Europa gesteckt hat und mithilfe des European Green Deal erreichen möchte. Insbesondere im Verbraucherschutz spiegeln sich diese Bemühungen konkret wieder. Zudem gibt es aber auch zahlreiche nationale und lokale Initiativen für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Einige davon gehen sogar über die EU-Gesetzgebung hinaus oder verfolgen besonders innovative Ansätze.

11.02.2022 - Valentinstag - Sicher einkaufen im Internet

Vom personalisierten Schmuck über Echt-Ledergürtel bis hin zu Erlebnis-Boxen: Geschenkideen für den Valentinstag gibt es online in Hülle und Fülle. Aber Vorsicht: Ein Klick genügt, um ein Geschenk im Zeichen der Liebe in einen Betrug zu verwandeln. Um zu vermeiden, dass Sie anstatt von einem ganz anderen als Amors Pfeil mitten ins Herz getroffen werden, gibt Ihnen das Europäische Verbraucherzentrum Italien einige Tipps.

28.01.2022 - Europäischer Datenschutztag: Die EU-Richtlinie 770/2019 ermöglicht die Bezahlung von digitalen Waren und Dienstleistungen mit personenbezogenen Daten

Am 28. Januar begeht Europa den Europäischen Datenschutztag. Es handelt sich hierbei um eine Initiative zum Schutz und zur Sensibilisierung des Bewusstseins der Bürger:innen für den Wert personenbezogener Daten. Die Richtlinie über digitale Inhalte 770/2019 (Digitale-Inhalte-Richtlinie) versucht, ein Phänomen zu regeln, das im Grunde schon seit einiger Zeit besteht, nämlich die Möglichkeit, für eine digitale Ware/Dienstleistung mit persönlichen Daten zu bezahlen. Das EVZ Italien gibt im Folgenden einige Informationen zur neuen Gesetzgebung.

20.01.2022 - Die gesetzliche Garantie von Verbrauchsgütern: ein Überblick über die Änderungen, die in den EU-Mitgliedstaaten eingeführt wurden

Am 1. Januar 2022 traten neue Vorschriften im Bereich der gesetzlichen Garantie (Gewährleistung) von Verbrauchsgütern in Kraft, die den Schutz der Verbraucher:innen beim Kauf von nicht vertragsmäßigen Waren stärken. Mit der Verabschiedung der EU-Richtlinie 2019/771 wollte die Europäische Union zum einen Rechtsvorschriften aktualisieren, die nicht mehr mit der technologischen Entwicklung Schritt halten, zum anderen aber auch die in den einzelnen EU-Ländern geltenden Vorschriften weiter vereinheitlichen, um mehr Rechtssicherheit und grenzüberschreitende Verkäufe zu gewährleisten.

20.12.2021 - Weihnachtsgeschenke per Mausklick: Was Sie bei der Rücksendung der Ware beachten sollten

Der Einkauf der Weihnachtsgeschenke per Mausklick bietet nicht nur den Vorteil, dass er überall und zu jeder Uhrzeit erledigt werden kann, keine Maske getragen und kein Sicherheitsabstand eingehalten werden muss, die Verbraucher:innen haben zudem die Möglichkeit, das Geschenk zurückzusenden, falls es nicht passt oder gefällt.

19.11.2021 - Black Friday und Cybermonday: Die Schnäppchenjagd ist eröffnet

Mittlerweile ist es auch bei uns zur Tradition geworden: Die Vorweihnachtszeit beginnt längst nicht mehr am 1. Adventswochenende beim besinnlichen Anzünden der ersten Kerze im Kreise der Familie, sondern beim Shoppingmarathon im Internet zwischen Black Friday und Cyber Monday. Doch gerade beim Internetkauf kann einiges schiefgehen.