Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Coronavirus

Welche Rechte haben Reisende?

Lesen Sie unsere FAQ Coronavirus und Rechte der Reisenden!

05.08.2020 - Pneumaticone: Aktuelle Informationen und Möglichkeiten der Rückerstattung

Vor einigen Monaten hat die Aufsichtsbehörde für Wettbewerb und Markt (AGCM) ein Verfahren gegen das spanische Reifenhandelsunternehmen (Pneumaticone) eingeleitet. Grund dafür waren die zahlreichen Fälle, in denen Kunden keine Ware erhalten haben, nachdem der Kauf bestätigt und eine Lieferung innerhalb von 15 Tagen versprochen wurde. Die Kunden warten nun bereits seit Monaten auf ihre Rückerstattung.

05.08.2020 - Vorsicht vor gefälschten Produkten

Sie können billig sein, stylisch und vor allem täuschend echt aussehen. Shopping, ob online oder im Urlaub, kann zum Kauf von gefälschten Produkten führen. Warum ist das ein Problem? Sollte man für ein kleines Markenlogo auf der gewünschten Tasche oder den gewünschten Schuhen wirklich mehr bezahlen müssen?

31.07.2020 - Erstattungen für abgesagten Reisen durch Covid-19 Auf welche Schwierigkeiten VerbraucherInnen besonders häufig treffen

Seit Ende Februar hat das Europäische Verbraucherzentrum Italien über 4.000 Verbraucheranfragen im Zusammenhang mit Covid-19 bearbeitet; der Großteil davon betrifft dabei das Thema Reisen. Zurzeit versuchen Reisende den Preis ihrer abgesagten Reisen zurückzubekommen. Welches dabei die häufigsten Probleme sind, erklärt das EVZ.

28.07.2020 - Unzufrieden aufgrund von Reisemängel? Warum sofortiges Reklamieren hilft

Von der Arbeit abschalten, dem Stress entgegenwirken, entspannen oder die Lust Neues zu entdecken – die Gründe zu verreisen sind viele, auch in dieser vom Coronavirus geprägten Zeit. Voller Vorfreude tritt man seinen wohlverdienten Urlaub an und stellt plötzlich fest, dass nichts so ist, wie man es sich vorgestellt hat: Schlechtes Essen, ein schmutziges Zimmer und dann waren da noch diese unfreundlichen Kellner. Sollten diese Szenarien tatsächlich eintreten, dann ist richtiges Handeln Voraussetzung, um eine entsprechende Entschädigung zu erhalten. Welche Punkte muss man beim Reklamieren beachten?

21.07.2020 - Die Traktor-Betrüger: Der Online-Kauf von Agrarmaschinen und seine Tücken

Der stationäre Handel von landwirtschaftlichen Maschinen erhält online eine immer stärkere Präsenz. Das bietet Verbrauchern eine ganze Reihe an Vorteilen, vor allem hinsichtlich des Preises. Das diese zunehmende Online-Präsenz aber ein zweischneidiges Schwert ist, erkennt man insbesondere daran, dass Online-Betrüger stets neue Betrugsmaschen entwickeln.

17.07.2020 - „Decreto Rilancio“ - Die Regierung ändert die Voucher-Regelung, bleibt aber im Verzug

Das Decreto Rilancio wurde gestern vom Senat verabschiedet und wird in Kürze mit der Veröffentlichung im Amtsblatt in Kraft treten. Neben der vielen Neuerungen und Maßnahmen ändert es unter anderem Art. 88-bis des Umwandlungsgesetzes des Dekrets Cura Italia zur sog. Voucher-Regelung im Tourismusbereich.

15.07.2020 - ODR-Plattform - ein neues Instrument zur Online-Lösung von Beschwerden: die direkte Verhandlung

Die wachsende Anzahl an Beschwerden bezüglich des Online-Kaufs von Gütern sowie Dienstleistungen können auf der ODR-Plattform eingetragen und mithilfe dieser gelöst werden. Es handelt sich dabei um eine interaktive Plattform, welche von der Europäischen Kommission eingerichtet wurde. Kürzlich wurde diese Plattform um ein nützliches Tool erweitert: die sogenannte „direkte Verhandlung“. Dieses neue Werkzeug bietet zusätzlichen Anreiz, Streitfälle außergerichtlich zu lösen.

16.06.2020 - Infopackage „Safer Streaming“

Kampagne des Netzwerks der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net) zum sicheren Surfen im Internet

13.05.2020 - Rückerstattung oder Gutschein: EU-Kommission fordert Wahlfreiheit und mehr Garantien für europäische Reisende

Zu den wichtigsten Folgen der Maßnahmen, die auf nationaler und europäischer Ebene ergriffen wurden, um den schwerwiegenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf den Tourismus zu begegnen, gehört die seit Wochen diskutierte Frage der Gutscheinlösung statt Rückerstattungen.

08.05.2020 - 9. Mai ist Europatag: Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren verzeichnet historischen Anfragen-Rekord

Der diesjährige Europatag am 9. Mai, an dem wir der Schuman-Erklärung gedenken, wird von der weltweiten Coronavirus-Pandemie überlagert. Wie wichtig grenzüberschreitende Verbraucherinformationen in dieser Krise sind, spürt das Netzwerk der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net): Es verzeichnet ein nie dagewesenes Hoch an Anfragen.

05.05.2020 - Online Verkaufsplattformen - Auch beim Verkauf gilt: Vertrauen ist gut, Kontrolle und Skepsis sind besser!

Manch einer nutzt die Zeit zuhause, um auszumisten und sich vielleicht von der ein oder anderen Sache zu trennen, die zwar nicht mehr gebraucht, aber dennoch nicht überflüssig ist. Und da kommt der ein oder andere auf die Idee, sein HiFi-Gerät oder seine Markenjacke über eine Verkaufsplattform anzubieten und so an die Frau und an den Mann zu bringen. Dass es dabei aber zu sehr unerfreulichen Überraschungen kommen kann, zeigt das folgende Beispiel.

23.04.2020 - Cura Italia Dekret und Rechte der Reisenden: Der obligatorische Gutschein macht EU-Verbraucherrechte zunichte

Die Änderungen, die im Rahmen der Umwandlung in Gesetz des sogenannten Cura Italia Dekrets vorgenommen wurden, schränken den Schutz, der den Reisenden in der Europäischen Union bisher gewährt wurde, wesentlich ein. Die Annahme des Gutscheins wird, entgegen bisheriger Bestimmungen, obligatorisch sein, auch wenn es die Fluggesellschaft, der Reiseveranstalter oder das Hotel ist, die die Buchung stornieren.

15.04.2020 - Online-Trading - Achtet auf eure Ersparnisse!

Aufgrund der von der Covid-19-Pandemie verursachten Wirtschaftskrise und der großen Unsicherheit auf den Märkten versuchen immer mehr Verbraucher, ihre Ersparnisse durch Investitionen in das Online-Trading zu investieren. Bei Finanzprodukten und Anlagen ist jedoch Vorsicht geboten, denn man riskiert mit wenigen Klicks, die gesamten Ersparnisse zu verlieren. Daher ist bei der Auswahl derer, denen wir unser Geld anvertrauen, besonders umsichtig vorzugehen. Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Italien erklärt, wie Sie betrügerische Online-Trading-Plattformen erkennen können.

07.04.2020 - #ichbleibezuhause…und flirte online: Ratgeber für Neueinsteiger und für solche, die es diesmal richtig machen möchten

Online Dating-Portale verzeichnen in den letzten Wochen deutliche Anstiege. In Zeiten, wo traditionelle Singletreffs wie Bars und Pubs ihre Tore geschlossen haben, könnte es sein, dass auch manch einer, der bisher dem Online-Dating nicht viel abgewinnen konnte, zum Smartphone oder zum Computer greift und das mit dem digitalen Flirten mal ausprobieren möchte. Damit dieser Einfall nicht zum Reinfall wird, hält das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Italien ein paar Tipps für Sie bereit.

30.03.2020 - Coronakrise kann den Streaming-Abofallen nichts anhaben

Gerade jetzt, wo die meisten Menschen zu Hause sind, und viele sich die Freizeit mit dem Anschauen von Filmen vertreiben möchten, tappen die VerbraucherInnen wieder vermehrt in Streaming-Abofallen. Die VerbraucherInnen werden unerwartet mit einer Zahlungsaufforderung in Höhe von fast 400 Euro konfrontiert und wissen nicht, wie sie reagieren sollen. Das EVZ informiert.

23.03.2020 - Covid-19 und unlautere Geschäftspraktiken

Auf Veranlassung der italienischen Wettbewerbsbehörde rüstet sich die Europäische Kommission gegen den Verkauf von gefälschten Impfstoffen und Medizinprodukten zu überhöhten Kosten.

20.03.2020 - Covid-19: Die Rechte der Reisende in Zeiten des Coronavirus

In den letzten zwei Wochen hat das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Italien fast 1.000 BürgerInnen zum Thema Rechte der Reisenden in Zeiten von Covid-19 beraten.

14.03.2020 - 15. März Weltverbrauchertag: Das Europäische Verbraucherzentrum veröffentlicht die Zahlen für 2019

Erneut eine Bestätigung für das Europäische Verbraucherzentrum Italien: Die Daten für das Jahr 2019 bezeugen die Wichtigkeit der Arbeit der nationalen Kontaktstelle des Netzwerkes der Europäischen Verbraucherzentren.

06.03.2020 - Coronavirus-Epidemie und Rechte der Reisenden Die FAQ des Europäischen Verbraucherzentrums Italien

Der Coronavirus-Notstand in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 hat zur Verabschiedung von Maßnahmen durch nationale und internationale Behörden und zu zahlreichen restriktiven und vorbeugenden Maßnahmen geführt, die erhebliche Auswirkungen auf den Tourismussektor haben und Reisende zwingen oder dazu veranlassen, ihre Reisen zu stornieren oder zu ändern.

25.02.2020 - Coronavirus-Epidemie: Welche Rechte haben Reisende?

Der Coronavirus-Notstand führt auf nationaler und internationaler Ebene zur Verabschiedung verschiedener Maßnahmen, die den Reiseverkehr einschränken. Dies wirkt sich zwangsläufig auf denjenigen aus, die in diesen Tagen Ferien und Aufenthalte auswärts geplant haben. Welche Rechte haben Verbraucher?

 
Newsletter abonnieren