Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Auto



12.04.2017 - Europäisches Verbraucherzentrum rettet Verbraucher vor 90.000 Euro Betrug

90.000 Euro sollte ein junger Südtiroler für sein Traumauto hinblättern. Gut, dass er vor Vertragsabschluss das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) in Bozen kontaktiert hat, denn für die Verbraucherschützer war sofort klar: Es handelt sich um einen „klassischen“ Online-Betrugsversuch...

17.02.2017 - Muss ich die Strafe bezahlen?

„Ich habe eine Strafe bekommen – muss ich diese trotzdem bezahlen, auch wenn sie aus Österreich kommt?“. Diese Frage musste die Rechtsberaterin des Europäischen Verbraucherzentrum (EVZ) Italien – Büro Bozen gleich vier Mal an einem Tag beantworten.

16.01.2017 - 20 Jahre Europäisches Verbraucherzentrum Erfolgsmodell auf europäischer Bühne: 61.000 Anfragen und Beratungen

Anlässlich seines 20-jährigen Bestehens hat das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) in Bozen gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) und dem Amt für Kabinettsangelegenheiten am heutigen 16. Jänner zu einer Tagung ins Palais Widmann geladen.

03.01.2017 - Wettbewerbsbehörde verurteilt Goldcar zu einer Strafe von 2 Millionen Euro wegen unlauteren Geschäftspraktiken

Wie unter der Maßnahme Nr.26260 des 30. November 2016 ausgeführt, hat die italienische Wettbewerbsbehörde (Autorità Garante della concorrenza e del mercato – AGCM) Goldcar Italy gesamtschuldnerisch mit Goldcar Spain wegen unlauteren Geschäftspraktiken verurteilt.

26.10.2016 - Autoimport: die drei häufigsten Fragestellungen

Autos haben in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert und bei der Anschaffung eines Fahrzeugs, ob neu oder gebraucht, sehen sich immer mehr Verbraucher auch im EU-Ausland um. Bei Fragestellungen rund um den Autokauf im EU-Ausland ist das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) eine Anlaufstelle. Im Folgenden nun die häufigsten Fragen, mit denen unsere Beraterinnen konfrontiert werden.

26.09.2016 - Verkehrsstrafen im Ausland: Es wird zur Kasse gebeten!

Im März diesen Jahres hat auch Italien durch das gesetzesvertretende Dekret Nr. 37 von 2016 den Rahmenbeschluss des Rates der Europäischen Union (2005/214/JI) zur gegenseitigen Anerkennung von Geldstrafen und Geldbußen umgesetzt. Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) schafft Klarheit darüber, was sich tatsächlich für den italienischen Bürger, dem ein Bescheid eines Vergehens gegen die Straßenverkehrsordnung aus dem Ausland zugestellt wird, ändert.

20.06.2016 - DEXCAR: VOM CAR DREAM ZUM CAR CRAC!

Die Webseite www.dexcar.ch wurde von der Finanzpolizei beschlagnahmt

17.06.2016 - DEXCAR WEBSEITE BESCHLAGNAHMT - In Kürze mehr dazu



20.05.2016 - Autoverleih: zwei Mal versichert? Auch die Autoscheiben?

Sie haben einen Mietwagen über einen Vermittler gebucht?

09.05.2016 - 9. Mai: Europatag! Das Europäische Verbraucherzentrum hat zu einem besonderen Frühstück eingeladen

„Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen", erklärte Robert Schuman am 9. Mai 1950 in seiner legendären Rede, die den Weg zur Schaffung der heutigen Europäischen Union bereitet hat.