Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Durchsetzung der Rechte im EU-Binnenmarkt

Ab dem 14. Juli 2017 wird die Lösung grenzüberschreitender Verfahren mit geringfügigem Wert EU-weit erleichtert.

20.07.2017 - Reiseversicherungen

Soll man eine abschließen oder nicht? Das EVZ gibt Tipps, um abwägen zu können, ob sich der Abschluss einer Reiseversicherung lohnt.

13.07.2017 - Durchsetzung der Rechte im Europäischen Binnenmarkt

Ab dem 14. Juli 2017 wird die Lösung grenzüberschreitender Verfahren mit geringfügigem Wert EU-weit erleichtert.

10.07.2017 - Konzerttickets online kaufen

Nicht alle Seiten sind vertrauenswürdig: Verlieren Sie nicht Ihr Geld!

28.06.2017 - Italienische Antitrust-Behörde verhängt Strafe gegen Fluggesellschaften wegen No-Show-Rule

Strafe von insgesamt 1 Million Euro gegen British Airways und Etihad Airways; Iberia, KLM und Emirates verpflichten sich zu Änderung der Vertragsbedingungen.

19.06.2017 - Urlaub ins Wasser gefallen? Das Europäische Verbraucherzentrum Bozen hilft den Reisenden bei Beschwerden!

Das Europäische Verbraucherzentrum Italien – Büro Bozen hat heute seinen Reiseservice im Rahmen einer Pressekonferenz im Parkhotel Laurin in Bozen vorgestellt.

12.06.2017 - Wegfall der Roaming-Gebühren am 15. Juni: Was ändert sich für Verbraucher?

Ab 15. Juni 2017 heißt es „Roam like at Home“: Ab dann wird es für VerbraucherInnen möglich sein, den eigenen Heimtarif für Telefonate, SMS und Datenvolumen auch bei Reisen ins EU-Ausland in Anspruch zu nehmen, ohne zusätzliche Roaming-Gebühren bezahlen zu müssen. Die Verbraucherzentrale Südtirol und das EVZ Italien – Büro Bozen beantworten die wichtigsten Fragen zur Abschaffung der Roaming-Gebühren.

06.06.2017 - 3,5 Millionen Europäer Opfer von Abofallen

Schätzungsweise 3,5 Millionen europäische Verbraucher wurden in den vergangenen drei Jahren Opfer von Abofallen im Internet. Dies ergab eine Studie im Auftrag des Europäischen Verbraucherzentrums (EVZ) Schweden. 19 Prozent der betroffenen Personen haben die geforderte Summe bezahlt, obwohl sie sich nicht daran erinnern konnten, etwas bestellt zu haben, sei es aus Angst oder Unkenntnis ihrer Rechte.

 
Newsletter abonnieren