Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Das EVZ Italien: in Rom und Bozen...

Das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Italien - Büro Bozen wird unterstützt von der Europäischen Kommission, dem Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung, der Autonomen Provinz Bozen - Südtirol und von der Autonomen Region Trentino - Südtirol. Getragen wird es von der Verbraucherzentrale Südtirol.

Das EVZ – Büro Bozen bietet seine Dienste BürgerInnen an, welche Verbraucherproblemen im EU-Ausland begegnen. Es ist Teil des Netzwerks der Europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net), welche von der Europäischen Kommission in allen Mitgliedsstaaten, Island und Norwegen eingerichtet wurden, um den BürgerInnen bei grenzüberschreitenden Verbraucherproblemen Beistand zu leisten.

Die Dienstleistungen des EVZ sind kostenlos und unterstützen den Verbraucher bei der außergerichtlichen Streitbeilegung.


...ist Teil des ECC-Net

Das ECC-Net gewährleistet kostenlose individuelle Hilfe für Verbraucher mit Problemen bei grenzüberschreitenden Käufen in der EU, Island oder Norwegen

Das Netz der europäischen Verbraucherzentren (ECC-Net) umfasst 30 Zentren in allen 28 EU-Mitgliedstaaten sowie in Island und Norwegen. Die Zentren bieten Verbrauchern, die Probleme bei grenzüberschreitenden Transaktionen in einem anderen Land innerhalb des Netzes haben, kostenlose und individuelle Informationen, Beratung und Unterstützung.

Es wurde vor 10 Jahren von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit den Regierungen der einzelnen Mitgliedsstaaten gegründet.
Zwischen 2005 und 2014 haben sich Verbraucher in mehr als 650.000 Fällen Hilfe suchend an die Zentren des ECC-Net gewandt. Viele Zentren gibt es in der einen oder anderen Form schon seit 20 Jahren, so auch das EVZ in Bozen, welches im Jahre 1996 gegründet wurde und als Mitglied des Euroguichet-Netzwerkes von Anfang an grenzüberschreidene Verbraucherbeschwerden bearbeitet hat.

Das Netz hilft Bürgern dabei, die Einhaltung ihrer Rechte als Verbraucher durchzusetzen und die Vorteile des Binnenmarktes zu nutzen.


Um die Webseiten der anderen Europäischen Verbraucherzentren aufzurufen, klicken Sie hier!