Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Gesundheit im Ausland

Gesundheitsdienstleistungen im Ausland Ich werde bei einem Auslandsurlaub in einen Unfall verwickelt und breche mir das Handgelenk. Muss ich die Behandlungskosten aus der eigenen Tasche bezahlen?
Patientenmobilität In der EU-Richtlinie 2011/24/EU1 sind die Bestimmungen über die grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung in der Europäischen Union festgeschrieben. Sie besagt, dass Patientinnen und Patienten grenzüberschreitende Gesundheitsleistungen in privaten und öffentlichen Einrichtungen der 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie in den EWR-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen in Anspruch nehmen können.


05.03.2015 - Pistenunfall im EU-Ausland - Wenn die Flugrettung... einen Urlaub kosten kann

Wer zum Skiurlaub ins Ausland fährt, sollte sich unbedingt darüber Gedanken machen, ob er im Falle eines Pistenunfalls angemessen versichert ist. Auf einen Hubschraubereinsatz kann nämlich eine Rechnung von mehreren Tausend Euro folgen, die man unter Umständen selbst begleichen muss.

18.12.2012 - Winterurlaub im Schnee - Ein Pistenunfall kann teuer werden

Herr Rossi aus Mailand ist ein begeisterter Skifahrer. Auch in diesem Winter bucht er eine Woche Pistenspaß, diesmal im schneesicheren Österreich. Aber diesmal geht nicht alles glatt, eine kleine Unachtsamkeit und schon ist es geschehen: Herr Rossi stürzt und verletzt sich und muss mit dem Hubschrauber geborgen werden. Der Unfall geht glimpflich aus, nach ein paar Tagen im Krankenhaus kann Herr Rossi die Heimreise antreten. Ein paar Wochen später, eine böse Überraschung: Der Flugrettungsdienst schickt ihm eine Rechnung von über 3000 Euro nach.