Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen
  zurück

27.03.2014

Reisen vom Discounter buchen?

 
Auch hier gilt: Angebote vergleichen!

Butter, Nudeln, Bananen und Waschmittel: Wer beim täglichen Einkauf sparen will, geht zum Discounter, so die weitläufige Überzeugung. Zwischen den Angeboten für Reis und Pastasaucen finden sich auf den Werbeprospekten der Billigketten immer häufiger auch Angebote für Reisen. Ist auch hier die Ersparnis garantiert?

Internet und das Aufkommen der Lowcost-Fluggesellschaften sind wohl jene Faktoren, die am meisten dazu beigetragen haben, dass sich das Verhalten der Reisenden grundlegend geändert hat. Vorbei sind längst die Zeiten, als man ins Reisebüro ging, um eine Pauschalreise zu buchen oder einfach direkt bei der kleinen Pension am Meer anrief und das Angeld zur Bestätigung der Buchung mittels Postanweisung verschickte. Heute können Hotel, Flug, Mietwagen oder das gesamte Paket on-line oder off-line im Reisebüro gebucht werden, die Verbraucher haben die Qual der Wahl zwischen Hunderten von Angeboten jeder Preisklasse. Seit einiger Zeit findet man Reiseangebote nun auch... im Supermarkt, oder sogar im Discounter. Ist aber bei diesen Angeboten die Ersparnis garantiert und gibt es Unterschiede, was die Rechte der Verbraucher auf Reisen anbelangt?

Eines ist sicher: Die den Verbrauchern zustehenden Rechte sind und bleiben dieselben, unabhängig davon, durch welchen Kanal die Reise gebucht wird. Auch beim Vertrieb der Reisen durch einen Discounter wird die Reise von einem Reisebüro im Hintergrund verkauft. Dieses muss über eine entsprechende Lizenz verfügen und eine Versicherung abschließen, die die ordnungsgemäße Erfüllung seiner Verpflichtungen gegenüber dem Kunden garantiert.

Der Umstand, dass die Reisen von einem Discounter angeboten werden, erweckt beim Verbraucher automatisch die Erwartung, dass die Preise günstiger als anderswo sein müssten, ermäßigt eben. Eine Untersuchung einer auf Reisen spezialisierten Zeitschrift in Deutschland hat ergeben, dass dies nicht immer der Fall ist und dass im Gegenteil in einigen Fällen die Preise der in den Discountern vertriebenen Reisen sogar höher waren als jene der Onlinebuchungsportale oder der traditionellen Reisebüros. Ein vom Europäischen Verbraucherzentrum (EVZ) Bozen getätigter Schnellvergleich hat ergeben, dass der Preisunterschied zwischen der Buchung beim Discounter oder direkt beim Hotel nur einen geringen Unterschied ausmacht: 40-50 Euro, also 20-25 Euro pro Person bei einem Aufenthalt von drei Nächten.

Wer eine Reise vom Discounter (aber auch im Reisebüro oder auf Internetportalen) bucht, sollte einige einfache aber wichtige Regeln beachten:
- Wenn ein bestimmtes Hotel oder eine Reise ins Auge gefasst wurde, lohnt es sich vor dem Zuschlagen ein wenig Zeit zu investieren und zu vergleichen, ob andere Anbieter dieselbe Reise zu einem günstigeren Preis verkaufen;
- Hotelbewertungen von Verbrauchern zu lesen, die schon vor Ort waren, kann nützlich sein, um sich ein Bild davon zu machen, was man vor Ort vorfinden wird - eine gesunde Skepsis ist natürlich nicht fehl am Platz, denn Bewertungen können auch manipuliert sein;
- überprüfen Sie genau, welche Leistungen im Angebot enthalten sind und welche fehlen: manchmal kommen noch Zusatzversicherungen, Flughafengebühren, Transportkosten und anderes hinzu, was den angegebenen Preis deutlich ansteigen lässt, (häufig geht es bei den Angeboten um Preise "ab" soundsoviel Euro).

Was die Rechte der Reisenden anbelangt, sind das Europäische Parlament und der Rat der EU dabei die Endfassung des Textes einer neuen Richtlinie festzulegen, die die altersschwache Pauschalreiserichtlinie aus dem Jahr 1990 abändern wird. Die neue Richtlinie wird den Erfordernissen des digitalen Zeitalters Rechnung tragen und soll jene 120 Milionen Verbraucher besser schützen, die sich ihre Reisen "auf Maß" zusammenstellen, was bislang nicht vorgesehen ist.

Die Expertinnen des EVZ Bozen stehen für weitere Informationen und Hilfe zur Verfügung, telefonisch unter der Nummer 0471-980939 oder mittels E-Mail an info@euroconsumatori.org.


 

  zurück