Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen
  zurück

05.02.2018

Safer Internet Day 2018

 
2004 als EU-Initiative gestartet, hat der Safer Internet Day mittlerweile die EU-Grenzen überschritten und wird in etwa 130 Ländern auf der ganzen Welt begangen. Das Safer Internet Day Thema 2018 lautet: „Schaffe, verbinde und teile Respekt: Ein besseres Internet beginnt mit Dir“.

Der Safer Internet Day (SID) wird vom gemeinsamen Insafe/INHOPE Netzwerk mit Unterstützung der Europäischen Kommission organisiert. Er findet jedes Jahr im Februar statt, um die sichere und positive Verwendung der digitalen Technologie, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, zu fördern. In diesem Jahr wird der Safer Internet Day am morgigen 6. Februar begangen.

Ziel des Safer Internet Day ist es nicht nur, ein sichereres Internet zu schaffen, sondern auch ein besseres Internet, in dem jeder die Möglichkeit hat, Technologien zu nutzen: verantwortungsbewusst, respektvoll, kritisch und kreativ. Neben den Kindern und Jugendlichen will der Safer Internet Day aber auch Eltern, Betreuer, Lehrer, Pädagogen und Sozialarbeiter ebenso wie die Industrie, Entscheidungsträger und Politiker erreichen, um sie alle zu ermutigen, sich an der Schaffung eines besseren Internets zu beteiligen.

Indem die positive Kraft des Internet gefeiert wird, ermutigt das 2018 gewählte Thema: „Schaffe, verbinde und teile Respekt: Ein besseres Internet beginnt mit Dir“ jeden, an der globalen Bewegung teilzunehmen, und seinen Beitrag zu leisten. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen.

Nicht nur die oben angesprochenen Personengruppen können sich aktiv für ein Safer Internet einsetzen, auch das Europäische Verbraucherzentrum (EVZ) Italien in Bozen leistet das ganze Jahr über seinen Beitrag zum „Safer Internet“. „Jedes Jahr organisieren wir ein Treffen mit der Postpolizei, bei dem wichtige, aktuelle Themen sowie Gefahren im Zusammenhang mit dem Internet besprochen werden“, erklärt Isolde Brunner, Rechtsberaterin im EVZ. Durch zahlreiche Vorträge werden erwachsene Verbraucher aber auch Kinder und Jugendliche über die Vorteile und die Gefahren des Internets informiert. Das EVZ veröffentlicht Pressemitteilungen zu aktuellen E-Commerce-Themen, um die Verbraucher über ihre Rechte zu informieren sowie sie vor den neuesten Gefahren zu warnen. Auf der Internetseite des EVZ wird unter der Rubrik „Achtung Falle“ über die neuesten im Netz kursierenden Betrugs- bzw. Abzockmaschen informiert. Dort kann auch eine Broschüre mit umfassenden Informationen zum E-Commerce kostenlos heruntergeladen werden. „Als einen der Höhepunkte im Arbeitsjahr 2018 organisieren wir heuer, in Zusammenarbeit mit dem Amt für visuelle Medien der Autonomen Provinz Bozen, eine Konferenz zum Thema E-Commerce“, kündigt Monika Nardo, Leiterin vom EVZ Bozen, an.

Jeder einzelne hat die Verantwortung, im Internet einen positiven Unterschied zu machen. Jeder kann das Positive fördern, indem er freundlich und respektvoll zu anderen ist, und auf das Negative reagieren, indem er unangemessene oder illegale Inhalte meldet.

Weitere Informationen zum Safer Internet Day 2018 finden Sie unter dem Link https://www.saferinternetday.org/.


Bozen, 05.02.2018
Presse-Information

 

  zurück