Finanziell unterstützt durch
die Europäische Union
Europäisches Verbraucherzentrum Italien Büro Bozen

Autoimport aus der EU - Teil I

Der Kauf eines Autos gehört sicherlich nicht zu jenen Anschaffungen, die man mal so nebenbei tätigt: da es sich dabei meist um größere Summen handelt, sollte eine solche Anschaffung gut überlegt sein, ganz gleich ob man dabei in Italien bleibt, oder einen Blick über die Grenzen wirft. Und tatsächlich kann ein Blick zu unseren europäischen Nachbarn nicht schaden.

Doch wie genau funktioniert so ein Autoimport? Welche Dokumente brauche ich? Wie versichere ich das Auto während des Transports? Wo und in welcher Höhe wird die Mehrwertsteuer fällig? Welchen EURO-Wert hat mein im Ausland gekauftes Fahrzeug?

Antwort auf diese und weitere Fragen liefert die Broschüre des Europäischen Verbraucherzentrums mit dem Titel „Autoselbstimport aus der EU“.

Autoimport aus der EU - Teil II

Diese Broschüre richtet das Augenmerk auf einige ausgewählte europäische Länder und möchte dem Verbraucher dabei helfen, sein neuerworbenes Fahrzeug auf dem schnellstmöglichen, "sichersten" und unbürokratischsten Weg von Österreich, Deutschland, Dänemark, Schweden oder den Ländern Osteuropas auf italienische Straßen zu bringen.

Dazu bietet der neue Leitfaden noch allgemeine Informationen, Tipps und Hinweise, die im Laufe unserer Beratungstätigkeit angereift sind, und die helfen sollen, Unannehmlichkeiten zu vermeiden.